Architectural Models – Construction and Design Manual

Der englischsprachige Titel Architectural Models ist als Nachschlagewerk gedacht, das bei der Suche nach Anregungen helfen soll und ein riesiges Spektrum an Möglichkeiten aufzeigt, ein Modell zu bauen. Zwei Bände – dem Thema entsprechend im Holzschuber – versammeln auf 1.100 Seiten fast 300 Modelle von knapp 50 internationalen Architekten.

Das Werk zeigt Beispiele aus den Büros von JDS Architects, UNStudio, J. Mayer H. Architects, the next ENTERprise und viele mehr. Modelle aus traditionellen Materialien wie Holz, Metall und Gips werden ebenso vorgestellt wie solche aus experimentellen Materialien (Kunststoffe, Schäume, Draht). Skizzen, digitale Entwürfe und Diagramme sowie die Dokumentation der Zwischenschritte bis zum fertigen Modell machen den Entwurfs- und Herstellungsprozess nachvollziehbar.

Ergänzt wird die inspirierende Bilderfülle durch Interviews mit den Architekten und Modellbauern, in denen sie über ihre Arbeitsweise an und mit Modellen berichten. Einleitende Essays reflektieren über die Notwendigkeit eines dreidimensionalen Modells, die Vor- und Nachteile des digitalen Entwerfens und über die Schnittstelle der beiden Gegenwelten von analogen und digitalen Arbeitsabläufen.